PRIVACY POLICY

Inhaltsverzeichnis:
I. Informationen über die Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß den Artikeln 13 und 14 DSGVO
II. Grundsätze des Schutzes personenbezogener Daten in Bezug auf die Erbringung von Dienstleistungen auf elektronischem Wege
III. Cookie-Richtlinie

I. Informationen über die Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß den Artikeln 13 und 14 der DSGVO
Ihre personenbezogenen Daten werden von der Partner Sp. z o.o. gemäß der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Allgemeine Datenschutzverordnung), genannt "DSGVO", verarbeitet.
1. Der Datenverwalter ist Partner Sp. z o.o. mit Sitz in Wrocław, ul. Jerzmanowska 21, 54-530 Wrocław, eingetragen im Amtsgericht für Wrocław-Fabryczna in Wrocław, VI. Wirtschaftsabteilung des Landesgerichtsregisters unter der Nummer KRS: 0000171970, NIP [Steueridentifizierungsnummer]: 8940013103, REGON [statistische Nummer]: 930194151, Stammkapital von 50.000,00 PLN. E-Mail-Adresse: partner@partner-parts.pl
2. Kontakt mit dem Datenschutzbeauftragten unter der E-Mail-Adresse: iod@partner-parts.pl
3. Der Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung sind:
1) Führung eines Benutzerkontos für die Webseite www.partner-parts.pl gemäß dem Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a) der DSGVO;
2) Umsetzung des Vertrags gemäß dem Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b) der DSGVO;
3) die Erfüllung der rechtlichen Verpflichtung, die dem Datenverwalter durch den Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe c) der DSGVO auferlegt wurde;
4) Kontakt in Sachen Vertragskoordinierung gemäß dem Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b) der DSGVO;
5) Beantwortung Ihrer Anfragen gemäß dem Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a) der DSGVO;
6) Marketingführung auf elektronischem oder telefonischem Wege gemäß der eingereichten Erklärung, gemäß dem Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a) der DSGVO;
7) Personalbeschaffung gemäß dem Artikel 6 Absatz 1 Buchstaben a), b) und Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a) der DSGVO.
4. Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt im erforderlichen berechtigten Interesse, das vom Datenverwalter gemäß dem Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f) der DSGVO zu folgenden Zwecken verfolgt wird: Überprüfung der Zahlungssicherheit, Sperren der Dienstleistungsnutzung wegen finanzieller Rückstände, Aufstellung von Analysen und Statistiken (zum internen Bedarf des Datenverwalters), Anknüpfung oder Aufrechterhaltung von Geschäftsbeziehungen, Führung des Direktmarketings eigener Produkte oder Dienstleistungen in traditioneller Form, Sicherung von Informationen in Form einer Archivierung (Beweisführung) - als Inanspruchnahme unseres erforderlichen berechtigten Interesses - für eventuelle rechtliche Notwendigkeit, Tatsachen nachzuweisen sowie Ansprüche aus der geführten Gewerbetätigkeit festzustellen, geltend zu machen oder zu verteidigen.
5. Ihre personenbezogenen Daten können weitergeleitet werden an: Unternehmen, die für den Datenverwalter Dienstleistungen erbringen, die zwecks der Ausführung des mit Ihnen abgeschlossenen Vertrags notwendig sind, d.h.: Rechtsdienstleistungen, Zwangsvollstreckungstätigkeiten, IT-Dienstleistungen, IT-Systeme-Lieferungen, Post- und Kurierdienste im Bereich der Postsendungen, Banken im Bereich der Zahlungsabwicklungen, gesetzlich berechtigte Organe.
6. Die Aufbewahrungsfrist der personenbezogenen Daten beträgt je nach dem Zweck:
a) Führung des Benutzerkontos – der Zeitraum, für den die Zustimmung zur Verarbeitung personenbezogener Daten zu einem bestimmten Zweck erteilt wurde;
b) Ausführung des Vertrags - die Vertragsdauer und 5 Jahre ab Beginn des Folgejahres nach dem Geschäftsjahr, in dem Geschäfte, Transaktionen und Verfahren endgültig abgeschlossen, zurückgezahlt, abgerechnet verjährt wurden; bei Ansprüchen aus den abgeschlossenen Verträgen - 6 Jahre lang (bei natürlichen Personen) oder 3 Jahre lang (bei Gewerbetätigkeit);
c) Reklamationen - 1 Jahr nach dem Ablauf der Gewährleistungsfrist oder Abrechnung der Reklamation. Der Aufbewahrungszeitraum wird seit dem Anfang des Folgejahres nach dem Geschäftsjahr berechnet, auf das sich die gegebene Sammlung bezieht;
d) Schriftverkehr – wenn ein konkreter, deutlicher und rechtlich begründeter Zweck der Datenverarbeitung durch den Datenverwalter fehlt, wird der Schriftverkehr nach einem Jahr gelöscht;
e) Marketing in elektronischer oder telefonischer Form – der Zeitraum, für den die Zustimmung zur Verarbeitung personenbezogener Daten zu einem bestimmten Zweck erteilt wurde;
f) Personalbeschaffung – Personalbeschaffungszeitraum oder bis zum Widerruf der erteilten Zustimmung.
7. Sie haben das Recht auf Zugang zu Ihren personenbezogenen Daten, auf ihre Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung, das Recht auf Widersprucherhebung gegen die Datenverarbeitung sowie das Recht auf Datenübertragung.
8. Erfolgt die Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Zustimmung, dann ist die betroffene Person berechtigt, ihre Zustimmung jederzeit zu widerrufen, ohne dass es die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung bewirkt, die auf der Grundlage ihrer Zustimmung vor dem Widerruf durchgeführt wurde. Wenn Sie Ihre Zustimmung widerrufen wollen, senden Sie bitte eine Nachricht an die E-Mail-Adresse: partner@partner-parts.pl
9. Sie haben das Recht, eine Beschwerde beim Vorsitzenden des Amtes für den Schutz Personenbezogener Daten einzureichen.
10. Die Angabe der Daten ist freiwillig, jedoch für die Umsetzung der oben genannten Ziele notwendig.
11. Die Quelle der personenbezogenen Daten – wenn es zutrifft - ist im Fall der Umsetzung eines mit dem Vertragspartner abgeschlossenen Vertrags, ein Vertreter des Vertragspartners oder Daten aus öffentlich zugänglichen Webseiten oder Branchenverzeichnissen.
12. Ihre Daten unterliegen keinen automatisierten Entscheidungen, einschließlich der Erstellung von Profilen gemäß dem Artikel 22 Abs. 1 und 4 der DSGVO.
13. Sie haben das Recht, einen Widerspruch gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß dem Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe e) oder f) der DSGVO zu erheben, einschließlich der Erstellung von Profilen gemäß diesen Bestimmungen aus Gründen, die sich auf besondere Umstände der betroffenen Person beziehen.
14. Sie haben das Recht, einen Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für Zwecke des Direktmarketings, einschließlich der Erstellung von Profilen zu erheben, in dem Bereich, in welchem die Verarbeitung im Zusammenhang mit dem Direktmarketing steht.

II. Grundsätze des Schutzes personenbezogener Daten in Bezug auf die Erbringung von Dienstleistungen auf elektronischem Wege
1. Rechtsgrundlage:
1) Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Allgemeine Datenschutzverordnung), auch als "DSGVO" bezeichnet;
2) Gesetz vom 10. Mai 2018 über den Schutz personenbezogener Daten (Gesetzblatt von 2018, Pos. 1000, in der jeweils gültigen Fassung), auch als "UODO" bezeichnet;
3) Gesetz vom 18. Juli 2002 über die Erbringung von Dienstleistungen auf elektronischem Wege (Gesetzblatt 2019, Pos. 123, in der jeweils gültigen Fassung), auch als "UŚUDE" bezeichnet.
2. Die in diesem Dokument verwendeten Begriffe bedeuten:
1) elektronische Adresse - Bezeichnung des Teleinformatik-Systems, das die Kommunikation mit elektronischen Mitteln, insbesondere elektronischer Post, ermöglicht;
2) Handelsinformationen - alle Informationen, die direkt oder indirekt dazu bestimmt sind, Waren, Dienstleistungen oder das Image eines Gewerbetreibenden oder eines Berufsträgers zu fördern, dessen Recht auf Berufsausübung von Erfüllung der in gesonderten Rechtsakten festgelegten Anforderungen abhängt, mit Ausnahme von Informationen, die eine elektronische Kommunikation mit einer bestimmten Person ermöglichen, und Informationen über Waren und Dienstleistungen, die nicht darauf abzielen, einen vom Unternehmen gewünschten kommerziellen Effekt zu erzielen, das die Verbreitung in Auftrag gibt, insbesondere ohne Entgelt oder andere Vorteile für Hersteller, Verkäufer und Dienstleister;
3) Teleinformatik-System - eine Reihe von kooperierenden IT-Geräten und Softwares, welche die Verarbeitung und Speicherung sowie das Senden und Empfangen von Daten über Telekommunikationsnetze mit Hilfe eines für gegebene Art des Netzes entsprechenden Endgerätes im Sinne des Gesetzes vom 16. Juli 2004 sicherstellen. - Telekommunikationsrecht (Gesetzblatt von 2018, Pos. 1954 und 2245);
4) Erbringung von Dienstleistungen auf elektronischem Wege - Erbringung einer Dienstleistungen ohne gleichzeitige Anwesenheit der Parteien (Ferndienstleistung), durch die Übermittlung von Daten auf einen individuellen Wunsch des Empfängers, die mittels Vorrichtungen zur elektronischen Verarbeitung, einschließlich digitaler Kompression, übertragen und empfangen werden, und Datenspeicherung, die vollständig über ein Telekommunikationsnetz im Sinne des Gesetzes vom 16. Juli 2004 gesendet, empfangen oder übertragen wird. - Telekommunikationsrecht;
5) Mittel der elektronischen Kommunikation - technische Lösungen, einschließlich Teleinformatik-Vorrichtungen und mit ihnen zusammenarbeitenden Softwaretools, die eine individuelle Fernkommunikation durch Datenübertragung zwischen Teleinformatik-Systemen, und insbesondere durch elektronische Post, ermöglichen;
6) Dienstleister - eine natürliche Person, eine juristische Person oder eine Organisationseinheit ohne Rechtspersönlichkeit, die bei der Ausübung, auch gelegentlich, einer Erwerbstätigkeit oder Berufstätigkeit Dienstleistungen auf elektronischem Wege erbringt;
7) Dienstleistungsempfänger - eine natürliche Person, eine juristische Person oder eine Organisationseinheit ohne Rechtspersönlichkeit, welche elektronisch erbrachte Dienstleistungen in Anspruch nimmt;
8) Sitz - der Sitz eines Unternehmers oder einer Zweigniederlassung eines ausländischen Unternehmers, der eine Geschäftstätigkeit auf dem Gebiet der Republik Polen ausübt;
9) personenbezogene Daten - sind Informationen über eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person ("betroffene Person"); eine identifizierbare natürliche Person ist eine Person, die direkt oder indirekt identifiziert werden kann, insbesondere durch Bezugnahme auf einen Identifikator wie Vor- und Nachname, Identifikationsnummer, Standortdaten, Internetkennung oder ein oder mehrere Sonderfaktoren, welche die physische, physiologische, genetische, psychische, wirtschaftliche, kulturelle oder soziale Identität einer natürlichen Person bezeichnen;
10) Verarbeitung - ist der Vorgang oder eine Reihe von Vorgängen, die mit personenbezogenen Daten oder Datensätzen automatisiert oder nicht automatisiert durchgeführt werden, wie Erhebung, Aufzeichnung, Organisation, Strukturierung, Speicherung, Anpassung oder Modifizierung, Abruf, Durchsicht, Verwendung, Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder anderweitige Bereitstellung, Anpassung oder Kombination, Einschränkung, Löschung oder Zerstörung;
11) Einschränkung der Verarbeitung - bezeichnet die Kennzeichnung der gespeicherten personenbezogenen Daten zwecks der Einschränkung ihrer zukünftigen Verarbeitung;
12) Datensatz - bezeichnet einen geordneten Satz personenbezogener Daten, der nach bestimmten Kriterien zugänglich ist, unabhängig davon, ob der Datensatz zentralisiert, dezentralisiert, oder funktional oder geographisch verteilt ist;
13) Datenverwalter - ist die natürliche oder juristische Person, eine öffentliche Behörde, eine Einheit oder ein anderer Träger, der allein oder gemeinsam mit anderen Zwecke und Mittel der Verarbeitung personenbezogener Daten bestimmt; sind die Zwecke und Mittel der Verarbeitung personenbezogener Daten im Unionsrecht oder im Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen, dann kann im Unionsrecht oder im Recht der Mitgliedstaaten auch ein Datenverwalter ernannt werden oder es können spezifische Kriterien für seine Ernennung festgelegt werden;
14) Datenverarbeiter - ist eine natürliche oder juristische Person, eine öffentliche Behörde, eine Einheit oder ein anderer Träger, der personenbezogene Daten im Namen des Datenverwalters verarbeitet;
15) Empfänger - ist eine natürliche oder juristische Person, eine öffentliche Behörde, eine Einheit oder ein anderer Träger, an den personenbezogene Daten weitergegeben werden, unabhängig davon, ob es sich um einen Dritten handelt. Öffentliche Behörden, die personenbezogene Daten im Rahmen eines spezifischen Verfahrens gemäß dem Recht der Union oder eines Mitgliedstaats erhalten können, gelten jedoch nicht als Empfänger; die Verarbeitung dieser Daten durch diese Behörden muss im Einklang mit den für die Zwecke der Verarbeitung geltenden Datenschutzbestimmungen erfolgen;
16) Einwilligung einer betroffenen Person – bedeutet eine freie, konkrete, bewusste und eindeutige Willenserklärung, mit der die betroffene Person in Form einer Erklärung oder einer eindeutig bestätigenden Handlung ihre Zustimmung zur Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten erteilt;
17) Konto - ein Konto, das für den Dienstleistungsempfänger auf der Webseite infolge des Registrierungsprozesses erstellt wurde.
18) Service - Webseite www.reset2.pl.
3. Der Datenverwalter der auf der Webseite www.partner-parts.pl verarbeiteten personenbezogenen Daten ist die Partner Sp. z o.o., im Folgenden Partner genannt, mit Sitz in Wrocław, ul. Jerzmanowska 21, 54-530 Wrocław, eingetragen beim Amtsgericht für Wrocław-Fabryczna in Wrocław, VI. Wirtschaftsabteilung des Landesgerichtsregisters unter der Nummer KRS: 0000171970, NIP: 8940013103, REGON: 930194151, Stammkapital von 50.000,00 PLN, E-Mail-Adresse: partner@partner-parts.pl
4. Kontakt mit dem Datenschutzbeauftragten unter der E-Mail-Adresse: iod@partner-parts.pl
5. Informationen über die Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie im Kapitel I.
6. Der Partner verarbeitet folgende personenbezogene Daten des Dienstleistungsempfängers, die zur Anknüpfung, Gestaltung des Inhalts, Änderung oder Auflösung des Rechtsverhältnisses zwischen ihnen erforderlich sind:
1) den Namen und Vornamen des Dienstleistungsempfängers;
2) die Personalerfassungsnummer PESEL oder - wenn diese Nummer nicht vergeben wurde – Reisepass-Nummer, Personalausweis-Nummer oder die Nummer eines anderen Personaldokumentes;
3) Adresse des ständigen Wohnsitzes;
4) Anschrift für die Korrespondenz, falls sie von der in Nummer 3 genannten Anschrift abweicht;
5) Daten, die zur Überprüfung der elektronischen Signatur des Dienstleistungsempfängers verwendet werden;
6) elektronische Adressen des Dienstleistungsempfängers.
7. Zur Erfüllung von Verträgen oder Ausübung anderer Rechtsgeschäfte mit dem Dienstleistungsempfänger verarbeitet der Partner andere Daten, die aufgrund der Eigenschaften der erbrachten Dienstleistung oder der Art ihrer Abrechnung erforderlich sind:
1) Name oder Firma des Arbeitsortes des Dienstleistungsempfängers;
2) Sitz und Anschrift des Arbeitsortes des Dienstleistungsempfängers;
3) Steueridentifikationsnummer (NIP) des Arbeitsortes des Dienstleistungsempfängers;
4) die Telefonnummer des Dienstleistungsempfängers;
5) die Branche des Arbeitsplatzes des Dienstleistungsempfängers;
6) Informationen, wie der Dienstleistungsempfänger über den Partner erfahren hat.
8. Der Partner hat die im Absatz 7 genannten Daten als Daten gekennzeichnet, deren Angabe für Dienstleistungserbringung auf elektronischem Wege erforderlich sind (durch Anbringung des Zeichens "*" mit der Beschreibung "* - Pflichtfeld").
9. Der Partner verarbeitet mit Zustimmung des Dienstleistungsempfängers und zu Zwecken der Werbung, der Forschung vom Markt, Verhalten und Präferenzen der Dienstleistungsempfänger andere Daten des Dienstleistungsempfängers, die für die Erbringung der Dienstleistung auf elektronischem Wege nicht erforderlich sind, die aber einer Optimierung der Dienstleistungsqualität des Dienstleisters dienen sollen.
10. Der Partner verarbeitet folgende Daten, welche die Nutzungsart durch den Dienstleistungsempfänger der auf elektronischem Wege erbrachten Dienstleistung charakterisieren (Nutzungsdaten):
1) Identifizierungszeichen des Dienstleistungsempfängers, die auf der Grundlage der im Absatz 6 genannten Daten vergeben werden;
2) Identifizierungszeichen des Endes des Telekommunikationsnetzes oder des Teleinformatik-Systems, das vom Dienstleistungsempfängers genutzt wurde;
3) Informationen über Beginn, Ende und Umfang jeder Nutzung der elektronisch erbrachten Dienstleistung;
4) Informationen über die Nutzung elektronischer Dienstleistungen durch den Dienstleistungsempfänger.
11. Der Partner stellt die in den Abs. 6 - 11 genannten Daten den nach gesonderten Vorschriften berechtigten staatlichen Behörden, zum Zwecke der von ihnen geführten Verfahren, kostenlos zur Verfügung.
12. Die einem Dienstleistungsempfänger vorgelegte Abrechnung einer elektronisch erbrachten Dienstleistung darf die Art, Dauer, Häufigkeit und andere technische Merkmale einzelner vom Dienstleistungsempfänger in Anspruch genommenen Dienstleistungen nicht zeigen, es sei denn, er habe diesbezügliche detaillierte Informationen angefordert.

III. Informationen zur Cookie-Richtlinie
Wir weisen darauf hin, dass die besuchte Webseite Cookies verwendet, d.h. IT-Daten, insbesondere Textdateien, die von Servern auf dem Endgerät des Benutzers (Computer, Laptop, Tablett, Smartphone) gespeichert werden und die von Servern bei jeder Verbindung mit diesem Endgerät gelesen werden können.
Der Zweck der Speicherung und des Zugriffs auf Cookies durch den Service www.partner-parts.pl ist:
die Erstellung von Statistiken,
Änderungen im Aussehen oder in der Version der Webseite,
Speicherung von Sitzungsdaten.
Standardmäßig erlauben Webbrowser das Speichern von Cookies auf Ihren Endgeräten. Der Nutzer der Webseite kann jederzeit in seinem Browser stufen, wie viele und welche Cookies er will. Fehlende Einstellungen gelten als bewusster Willensakt und Akzeptanz von Cookies.

Datum der Aktualisierung des Dokuments: 30.08.2019

Partner Sp. z o.o. ul. Jerzmanowska 21, 54-530 Wrocław

Partner Sp. z o.o. eingetragen beim Amtsgericht für Wrocław-Fabryczna in Wrocław, VI. Wirtschaftsabteilung des Landesgerichtsregisters unter der Nummer
KRS: 0000171970, NIP [Steueridentifizierungsnummer]: 8940013103, REGON [statistische Nummer]: 930194151. Stammkapital in Höhe von 50.000,00 PLN.
Datenschutzbeauftragter: Wiesław Lechowicz, E-Mail: iod@partner-parts.pl

Privacy policy | Bedingungen